Testierter Jahresabschluss 2023

«Als Kassier von Swissavant bin ich stolz, für das Verbandsjahr 2023 einen positiven Abschluss und somit eine solide Verbandsrechnung auflegen zu können», meint Andreas Diener.

Kurzzusammenfassung zum testierten Jahresabschluss 2023 von Swissavant: Gutes Zahlenkorsett bei keinen Abschreibungen!

Der Jahresabschluss 2023 von Swissavant – Wirtschaftsverband Handwerk und Haushalt ist von insgesamt vier Sonderfaktoren geprägt: digitaler Ausbau der obligatorischen Berufsbildung und ein leicht höherer Beratungsertrag finden gleich wie ein stabiler Ertrag bei den Verbandspublikationen sowie ein solider Wertschriftenertrag einen positiven Niederschlag in der  Jahresrechnung. Die neue Detailhandelslehre mit vier weiteren zusätzlichen überbetrieblichen Ausbildungstagen heben den Ertrag im Berufsbildungsbereich auf über 1,1 Mio. CHF, was  über 34% aller Einnahmen bedeutet. Die zwei Ertragskomponenten «Verwaltungsertrag» und «Beratungen» liegen zwar mit 629 TCHF respektive 236 TCHF im Totalvergleich 127 TCHF  unter der Vorjahressumme von 989 TCHF, dürfen aber letztlich dank einer konstant tiefen Kostenstruktur als wichtige Ertragsquellen mit einem Umsatzanteil von über 30% gelten. Der Wermutstropfen aus dem  Vorjahr ist vergessen: Trotz den hohen Unsicherheiten an den internationalen Börsen (Inflation und hohe Energiepreise; Kriegs- und  Rezessionsängste) konnte ein Wertschriftenertrag in Höhe von 177 TCHF (VJ: –292 TCHF) erwirtschaftet werden.

Fortsetzung…

Auf den mittleren  Wertschriftenbestand von 2,433 Mio. CHF bezogen bedeutet dies eine mittlere einstellige Wertschriftenrendite von 7,25%. Abschreibungen wie in der Vergangenheit konnten trotz eines Budgets von 100 TCHF nicht mehr vorgenommen werden, da aus steuerlicher Sicht weder auf der verbandseigenen «Liegenschaft» noch auf den «Mobilien» solche für das Geschäftsjahr 2023 zulässig wären. Die Geschäftsstelle des Verbandes weist eine moderne Infrastruktur auf und ist in struktur-technischem Sinne auf der Höhe der Zeit. Mit anderen Worten: Die technischen Entwicklungen wurden und werden stets vorausschauend angenommen und im Bedarfsfall könnten notwendige Erneuerungsinvestitionen jederzeit dank einer finanziellen Reserve ausgelöst werden. Der Überschuss von 5’859.34 CHF soll wie in den Jahren  zuvor dem Eigenkapital des Verbandes zugeschlagen werden.

Die 7 wesentlichen Gründe für den soliden Jahresabschluss pro 2023 sind wie nachstehend:

a) Ausbau der obligatorischen Berufsbildung (4. üK-Kurs) in der Höhe von über 120 TCHF;
b) Ausbau der (Verbands-)Publikationen (Sonderausgaben): 533 TCHF (Δ: +0,9% zum VJ);
c) leicht höherer Ertrag bei den «Handelswaren»: 130 TCHF (Δ: +8,7% zum VJ);
d) solider Ertrag dank gutem Beratungsgeschäft: 236 TCHF (Δ: –17,2% zum VJ);
e) mittlere einstellige Wertschriftenrendite von 7,25% (VJ: –12.42%);
f) markant tieferer Aufwand bei «Handelswaren» von 23 TCHF (Δ: –25,4% zum VJ);
g) klar höhere Steuerrückstellungen aufgrund des Mehrumsatzes: 28 TCHF (Δ +37% zum VJ).

Berufsbildung

Swissavant

Kontakt

Swissavant
Neugutstrasse 12
Postfach
CH-8304 Wallisellen

Tel.: +41 44 878 70 50
E-Mail: info@swissavant.ch

 

de_DE_formalDeutsch